top of page

TSVE Bielefeld zu Gast in Braunschweig

TSVE Bielefeld zu Gast in Braunschweig


Am kommenden Sonntag empfängt das LionPride der Eintracht aus Braunschweig die Mannschaft des TSVE Bielefeld zum 1. Heimspiel im Jahr 2024. Tipp-Off in der Sporthalle „Alte Waage ist um 16 Uhr.

Mit dem TSVE Bielefeld stellt sich ein starker Aufsteiger in der „Alten Waage“ vor. Aktuell belegen die Bielefelderinnen den 3. Tabellenplatz in der 2. Toyota DBBL-Nord. Das Hinspiel gewann das Team aus Nordrhein-Westfalen mit 49:41 verdient. Mit einer unterirdischen Feldwurfquote und schlechter Punktausbeute von der Freiwurflinie scheiterte das LionPride an sich selbst. Das soll sich nicht wiederholen. Am vergangenen Wochenende gewannen die Gäste in eigener Halle gegen die ChemCats aus Chemnitz mit 54:50. Überhaupt erwischte der Aufsteiger einen guten Start in die Saison. Vier der ersten fünf Spiele konnte der TSVE für sich entscheiden und setzte sich damit zunächst im sicheren Mittelfeld fest. Aktuell gewann Bielefeld bisher 6 Spiele bei 5 Niederlagen. Leistungsträgerinnen im Bielefelder Team sind mit der # 7 Larissa Ellermann mit 12,8 Punkten im Schnitt pro Spiel, mit der # 12 Emily Enochs, 10,3 Punkte und mit der # 4 Melina Knopp mit durchschnittlich 10,2 Punkten pro Spiel. Die Kreise dieser drei Spielerinnen sollten eingeschränkt werden. In jedem Fall hat das LionPride mit dem TSVE eine Rechnung offen.

Eintracht-Coach Christian Steinwerth vor der Begegnung: „Wir wollen den Schwung aus dem letzten Spiel gegen Rotenburg mitnehmen und damit beweisen, dass der Aufwärtstrend weitergeht. Unsere Personallage hat sich etwas entspannt. Lena Lingnau ist wieder an Bord. Wir haben auch in der vergangenen Woche bewiesen, was mit einer dünnen Personaldecke geht. Gegen Bielefeld wollen wir das Ergebnis aus der Hinrunde natürlich korrigieren. Da haben wir nur 41 Punkte gemacht. Das muss uns in unserer Heimhalle auch gelingen. Nur ein Sieg zählt“.

Mit von der Partie wird am Sonntag auch die 22-jährige US-Amerikanerin Morgan Smith sein. Beim Auswärtsspiel in Rotenburg war sie bereits bei der Mannschaft, doch die Spielgenehmigung fehlte noch. Smith war in dieser Saison bereits in Holland aktiv. Für Dozy BV Den Helder kam der 1,85m große Power Forward in der ersten Liga in sechs Spielen zum Einsatz. In knapp 25 Minuten erzielte die Bluffton-Absolventin durchschnittlich 7,8 Punkte und 6,7 Rebounds. Smith wird mit der Trikotnummer 33 auflaufen.

Steinwerth: "Morgan ist ein athletischer und mobiler Power Forward, die uns insbesondere im Rebound noch mehr Stabilität geben wird. Ihre Geschwindigkeit soll zu mehr einfachen Punkten führen aus unserer bekannt starken Defense. Als sehr junge Spielerin ist auch Morgan dabei wieder eine Investition in die Zukunft und unser Konzept Spielerinnen zu entwickeln wird auch hier wieder deutlich."




136 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page