top of page

Die Metropol Ladies Herne/Recklinghausen bei den Löwinnen

Die Metropol Ladies Herne/Recklinghausen bei den Löwinnen

Am kommenden Sonntag trifft das LionPride der Eintracht auf die Metropol Ladies Herne/Recklinghausen. Tipp-Off in der Sporthalle „Alte Waage“ ist um 16 Uhr.

Mit den Metropol Ladies Herne/Recklinghausen stellt sich eine zu Saisonbeginn neu formierte Spielgemeinschaft in der „Alten Waage“ vor. Herner TC 2 und Citybasket Recklinghausen beschlossen zu Beginn der Spielzeit den Zusammenschluss. Ziel der neu entstandenen SG ist es, dass sich die jungen, talentierten Spielerinnen beider Vereine dauerhaft in der 2. Bundesliga weiter entwickeln können, um ihnen dann über kurz oder lang den Sprung in die 1. Bundesliga zu ermöglichen. Damit bieten die Metropol Ladies, ähnlich wie das LionPride der Braunschweiger Eintracht, ein professionelles Angebot für Topspielerinnen der Region. Die Gäste haben bisher zwei Siege auf dem Konto. Gegen BBC Osnabrück konnte das Team aus dem Ruhrgebiet am 3. Spieltag einen 62:52 Heimerfolg verzeichnen. Einen zweiten, sehr wichtigen Erfolg, konnten die Ladies am vergangenen Wochenende mit 84:65 gegen Bielefeld einfahren. Die Ladies kommen also mit viel Rückenwind in diese Begegnung.

Das LionPride unterlag am vergangenen Wochenende in Neuss bei den Tigers mit 45:55. Damit haben beide Teams zwei Siege auf dem Konto. Diese Konstellation könnte auf ein spannendes Spiel schließen lassen.

Eintracht-Coach Christian Steinwerth zum bevorstehenden Spiel: „Unser Gegner hat eine talentierte Mannschaft mit viel Jugend. Clara Bielefeld, als 16-jähriges Top-Talent ist da zu nennen, Adna Halibasic und Khrystyna Kulesha mit viel Verantwortung unter den Körben. Es wird sicher kein einfaches Spiel für uns. Defensiv müssen wir smart sein und im Angriff das Teamspiel in den Mittelpunkt stellen. In unserer Mannschaft füllt sich das Krankenlager. Morgana Sohn hat sich im letzten Spiel wohl einen Bänderriss zugezogen, das MRT steht noch aus. Dem Krankenlager gehören derzeit auch Alicja Falkowska, Lilly Faustmann, Ida Bikker und Ilona Brox an. Wir werden sehen, welche Spielerinnen am Sonntag zur Verfügung stehen“. Mit den Fans im Rücken wird das Team sicher wieder alles geben um die Punkte in Braunschweig zu halten.




105 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page