Alba Berlin verlieren ein intensives Spiel bei den Hamburg Towers




Performer ALBA: Giffey 16pt | Granger 14pt 4as 2rb | Eriksson 12pt | Thiemann 8pt 5rb 3as | Sikma 5pt 7rb 5as Top-Performer Hamburg: K. Taylor 21pt 9rb 2as | Allen 21pt 4rb | Kotsar 20pt 9rb 3as | Shorts 12pt 6as 2st Niels Giffey: "Wir haben nicht vollends unseren Rhythmus gefunden. Hamburg hat aggressiver gespielt und viele Turnover provoziert, es war tough für uns heute. Wir hätten unsere Struktur stärker suchen sollen, wir haben uns dabei etwas schwer getan. Die Niederlage ist natürlich sehr ärgerlich, in der Bundesliga ist jedes Spiel wichtig und wir wollen uns so hoch wie möglich platzieren." Aito Garcia Reneses: "Gratulation an Hamburg und Coach Calles. Sie haben sowohl defensiv als auch offensiv ein sehr gutes Spiel gemacht und vor allem von der Dreierlinie aus sehr gut getroffen." Pedra Calles: "Wenn man gegen ALBA BERLIN und Coach Aito spielt, verliert man meistens, kann dabei aber lernen. Heute haben meine Spieler für einen Sieg gesorgt, darüber bin ich sehr glücklich. Jeder Sieg bringt die gleiche Anzahl an Punkten, aber die Art und Weise, wie wir heute gespielt haben, mit viel Energie und dem Gespür dafür, wie wir den Gegner attackieren können, war bemerkenswert."




83 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen