Stefanie Grigoleit verlässt LionPride

"Pressemitteilung: Basketball LionPride"


Kurz vor der Wechselfrist verlässt Top-Scorerin Stefanie Grigoleit die Bundesliga-Basketballerinnen von Eintracht Braunschweig. Die 32-jährige bat den Verein um Freigabe, um bei Ligakonkurrent ALBA Berlin einen Vertrag zu unterschreiben und sich zugleich eine neue berufliche Zukunft aufbauen zu können. Grigoleit überzeugte diese Saison in 11 Spielen für das LionPride mit 13,4 Punkten, 6,1 Rebounds und 2,5 Assists pro Spiel.

„Wir sind natürlich enttäuscht, dass Steffi mit diesem Wunsch mitten in der Saison auf uns zukommt, nachdem wir ihr in den letzten zwei Spielzeiten sowohl beruflich als auch auf dem Parkett die maximale Unterstützung haben zukommen lassen. Auch in der aktuellen Situation hatten wir versucht sie zu halten, aber leider hat sie sich für Berlin entschieden. Wir wünschen ihr dafür alles Gute!“, berichtet Michael Haertle, Abteilungsleiter Basketball.

Aufgrund der Kurzfristigkeit und der beschränkten Möglichkeiten auf dem Spielerinnenmarkt, hat sich der Verein entschieden keine Nachverpflichtung vorzunehmen. Den Kader werden die WNBL-Spielerin Freya Rauschenfels und Alia Atassi aus der zweiten Mannschaft auffüllen.

153 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen