Rückblick: Die Löwen bei der WM-Qualifikation

Basketball Löwen News


Gleich fünf Profis der Basketball Löwen Braunschweig waren in der vergangenen Woche bei den FIBA World Cup Qualifiers im Einsatz. Für Furore sorgte dabei vor allem David Krämer, der die deutsche Nationalmannschaft gegen Polen als Topscorer zum Sieg führte. Aber auch die anderen vier Löwen um Kapitän Robin Amaize, Martin Peterka, Ondrej Sehnal und Owen Klassen kamen in den jeweiligen Nationalmannschaftsteams zum Einsatz und füllten den Statistikbogen.

Nachdem Robin Amaize zuletzt am 21. Februar 2020 für die DBB-Auswahl auf dem Parkett stand und damals etwas mehr als fünf Minuten zum Einsatz kam, war seine Rolle beim Comeback deutlich größer. Im ersten Qualifikationsspiel gegen Estland (66:69) erhielt der Löwen-Kapitän 23 Minuten Einsatzzeit, avancierte in dieser Partie zum zweitbesten deutschen Rebounder (7 Rebounds), klaute dem Gegner zwei Mal den Ball und erzielte drei Punkte. In der zweiten Begegnung gegen Polen kam er weniger zum Zug (4 Minuten Einsatzzeit), dafür spielte sein Löwen-Kollege David Krämer in diesem Spiel stark auf. Der Guard führte die DBB-Herren mit 24 Punkten und einer sehr guten Trefferquote (9/13 Feldwürfe) zum wichtigen 72:69-Sieg. Bei der vorherigen Niederlage gegen Estland waren dem 24-Jährigen in knapp 15 Minuten fünf Punkte und zwei Ballgewinne gelungen.

Nach den ersten beiden Spielen der WM-Qualifikation steht die Mannschaft von Bundestrainer Gordon Herbert in der Gruppe D der European Qualifiers mit einer Bilanz von 2:2 auf dem dritten Platz. Die tschechische Nationalmannschaft um Martin Peterka und Ondrej Sehnal befindet sich in der Gruppe F auf dem gleichen Rang, wenngleich sie mit zwei Niederlagen gegen Bosnien-Herzegowina (90:97) und Litauen (66:74) in die Qualifikation gestartet ist. Die beiden Löwen bekamen dabei viele Spielanteile und legten ordentliche Zahlen auf: Power Forward Peterka erzielte in knapp 32 Minuten durchschnittlicher Spielzeit 11,5 Punkte und sechs Rebounds pro Partie, Point Guard Sehnal spielte gute 26 Minuten pro Partie und kam auf 10,5 Punkte sowie vier Assists im Schnitt.

Der fünfte Löwe, der bei der WM-Qualifikation zum Einsatz kam, war Owen Klassen. Der Löwen-Center reiste mit der kanadischen Nationalmannschaft in die Dominikanische Republik nach Santo Domingo (DOM), wo man zwei Mal klar und deutlich gegen die Bahamas (115:73; 113:77) gewann. Team Kanada nimmt damit den ersten Tabellenplatz in der Gruppe C der Americas Qualifiers ein, Owen Klassen spielte gewohnt effizient und steuerte in etwas mehr als sieben Minuten durchschnittlicher Spielzeit vier Punkte und vier Rebounds pro Partie zu den Erfolgen seiner Mannschaft bei.

Robin Amaize und David Krämer sind bereits am gestrigen Montag aus Polen zurück nach Deutschland gereist und steigen heute wieder ins Löwen-Training ein. Martin Peterka und Ondrej Sehnal werden hingegen im Laufe des heutigen Tages zurück in Braunschweig erwartet, während Owen Klassen morgen in der Löwenstadt eintrifft. Damit kann Headcoach Jesús Ramírez ab Donnerstag wieder mit dem kompletten Kader trainieren und sich auf das bevorstehende Auswärtsspiel bei den Hamburg Towers (Sonntag, 5.12. um 15 Uhr) vorbereiten.


Infos :https://www.basketball-loewen.de/

https://www.fiba.basketball/basketballworldcup/2023/european-qualifiers



125 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen