Niedersachsenderby in Braunschweig

Niedersachsenderby in Braunschweig

Am 6. Spieltag empfangen die Braunschweiger Löwinnen die Veilchen aus

Göttingen. Tipp-Off in der Sporthalle „Alte Waage“ ist am kommenden

Samstag um 18 Uhr. Ein Niedersachsen-Klassiker, auf den sich die Zuschauer

freuen können. Bereits in der Vorbereitungsphase auf die aktuelle Saison

trafen beide Teams im Rahmen eines Turniers in Göttingen aufeinander. Mit

61:46 konnten die Blau-Gelben diese Partie für sich entscheiden. Seit dem

haben beide Teams je 5 Partien in der laufenden Saison gespielt. Die Gäste

aus Süd-Niedersachsen haben erst eine Begegnung, beim derzeitigen

Tabellenführer Bochum, verloren. Das LionPride hat dagegen erst eine

Begegnung, am vergangenen Wochenende in Marburg, gewinnen können.

Somit trifft der aktuell Tabellenelfte auf den aktuellen Tabellenzweiten. Am

vergangenen Wochenende gewannen die Veilchen deutlich mit 63:50 in

eigener Halle gegen Grünberg. Doch zunächst sah es lange Zeit nicht nach

diesem deutlichen Sieg aus. Göttingen startete mit gewohnt guter Defense,

aber im Angriff ließ das Team jedoch einiges an Punkten liegen. Es dauerte

bis zur 5. Spielminute bis der 1. Punkt per Freiwurf erzielt werden konnte. Ein

Korb aus dem Spielverlauf und 3 Punkte per Freiwurf war die Ausbeute aus

dem 1. Spielabschnitt. Nach einem weiteren Auf und Ab in der Begegnung

gewannen die Veilchen letztendlich verdient. Aus einer starken Defense

agierend zeigte die BG 74 aber auch einige Unkonzentriertheiten in dieser

Begegnung. Die Gäste sind eigentlich relativ ausgeglichen besetzt. Lediglich

die Griechin Viki Karambatse sowie die Ukrainerin Tetiana Tkachenko ragen

etwas heraus. Scoren können die Göttingerinnen allesamt. Die Löwinnen

konnten am vergangenen Wochenende die ersten Punkte in Marburg

einfahren. Mit 64:55 gewann das LionPride bei den Gastgeberinnen von der

Lahn. Starke Leistungen lieferten beide US-Amerikanerinnen im Team von

Head-Coach Christian Steinwerth. Endlich einmal konnten die

Braunschweigerinnen ihren starken Beginn weitestgehend über die gesamte

Spielzeit transportieren. Eintracht Coach Christian Steinwerth zur

bevorstehenden Begegnung: „Nachdem wir am vergangenen Wochenende



das Spiel gewinnen konnten und auf einem positiven Weg waren, ereilte uns

eine weitere schlechte Nachricht. Whitney Jacob hat sich im Spiel gegen

Marburg eine Fingerverletzung an ihrer Wurfhand zugezogen. Die Auswertung

eines MRT bleibt abzuwarten. Da Veronika Slazyk weiterhin ausfällt, sind wir

auf den großen Positionen weiter limitiert. Wir werden uns in der Offensive

etwas einfallen lassen müssen, wie wir das bewältigen können. Da Göttingen

sehr intensiv und konsequent über die großen Positionen spielt, wird das

insgesamt nicht einfach für uns. Wir stehen also erneut vor einer großen

Herausforderung.“

Für die Eintracht–Fans heißt es am Samstag auf in die „AlteWaage“ und das

Team lautstark anfeuern. Spiele dieser beiden Teams sind für die Zuschauer

immer spannend zu verfolgen.







49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen