top of page

Gegen den TuS Lichterfelde zurück in die Erfolgsspur

Aktualisiert: 1. Apr.


Nach der Auswärtsniederlage in Bonn und der Länderspielpause geht es nun gegen den TuS Lichterfelde mit einem Heimspiel weiter. Los geht es am Sonntag um 16 Uhr in der „Alten Waage“. Mit von der Partie sind dabei die „Sparkle Cheer Athletics“ des MTV Wolfenbüttel.

Mit dem TuS Lichterfelde kommt eine Mannschaft mit einer ganz ähnlichen Philosophie wie das LionPride zu Gast, da man auch größtenteils auf Spielerinnen setzt, die über die WNBL zur Bundesliga Mannschaft gestoßen sind. Angeführt wird das Team von der Kanadierin Jessica Hanson mit 12,2 Punkten und einer Dreierquote von 44 % und der U18 Europameisterin von 2018, Magdalena Landwehr mit 12 Punkten und 7,5 Rebounds im Schnitt. Mit einem Sieg gegen den Tabellenvierten könnte man nach Punkten gleichziehen. Doch es wird keine leichte Aufgabe für das junge Löwenrudel, die Punkte an der Oker zu behalten.

Eintracht-Coach Christian Steinwerth: „Nach der Pause wird es darauf ankommen, welches Team wieder schneller in den Rhythmus kommt. Wir haben nach der Testspielniederlage noch eine Rechnung offen. Es wird wieder ein Spiel auf Augenhöhe. Wir müssen sehr darauf aufpassen, dass wir die offenen Dreier verhindern. Sie sind eine sehr gute Mannschaft von außen, aber haben mit Magdalena Landwehr auch eine sehr starke Spielerin am Brett mit 4,5 Offensivrebounds. Also eine gut ausbalancierte Mannschaft mit einer guten Defense. Wir müssen besser auf den Ball aufpassen, als in Bonn, wo wir 21 Ballverluste hatten und müssen unsere Offense und Spielidee sehr gut ausführen. Es ist ein wichtiges Spiel, dass uns wieder in die richtige Bahn schieben könnte.“


Quelle : Lionpride




46 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page