Eintracht LionPride: Zwei schwere Aufgabenam Wochenende

Eintracht LionPride: Zwei schwere Aufgabenam Wochenende

Ein schweres Programm steht für die Löwinnen am kommenden Wochenende

an. Bereits am Freitag reisen die Blau-Gelben zum Nachholspiel an den Rhein

und treffen ab 20 Uhr in der Werner-Heisenberg-Halle auf den aktuellen

Tabellendritten, den Hawks von BBZ Opladen. Dieses Spiel hätte bereits

Anfang Februar stattfinden sollen, fiel allerdings dem Corona-Virus zum Opfer.

Opladen liefert bisher eine sehr gute Saison ab. Am vergangenen

Wochenende unterlag das Team von Head-Coach Grit Schneider beim

Tabellenführer ALBA Berlin nach großem Kampf nur knapp mit 70:73. Das

Hinspiel konnten die Braunschweigerinnen in eigener Halle mit 63:51

gewinnen. Im jetzt stattfindenden Rückspiel wird es für die Niedersächsinnen

ungleich schwerer. Ein Erfolg wäre sicher wichtig für die Moral der Truppe,

denn bereits 2 Tage später wartet der nächste dicke Brocken auf die

Löwinnen.Als Gäste am 20. Spieltag der laufenden Saison begrüßen die Braunschweiger

Löwinnen ALBA Berlin. Der Tabellenfünfte empfängt den Tabellenführer. Tipp-

Off am kommenden Sonntag ist um 16 Uhr in der Sporthalle „Alte Waage“. Die

Begegnung wird von SpieltagspartnerÖffentliche-Versicherung-Braunschweig

präsentiert.Für das Spiel gibt es keine Begrenzung der Zuschauerzahl. In der Halle

anwesendePersonen müssen die Regelung 3G erfüllen. Weiterhin gelten die

FFP2-Maskenpflicht bis zum Sitzplatz.Mit ALBA-Berlin gastiert ein absolutes Top-Team in der Löwenstadt. Das

Hinspiel konnten die Löwinnen in der Hauptstadt mit 72:68 gewinnen. Es war

ein bissiges Spiel für die Eintracht, es war ein Spiel aus einer Mischung von

Kampf und Qualität, das LionPride war da und konnte das Spiel für sich

entscheiden. Inzwischen hat sich bei beiden Teams der Kader dahingehend

verändert, als das Stefanie Grigoleit bei der Eintracht ausgestiegen und bei

ALBA Berlin eingestiegen ist. Am vergangenen Wochenende konnten die

Berlinerinnen gegen ein weiteres Spitzenteam der Liga, den Hawks aus

Opladen, einen knappen 73:70 Sieg einfahren. Top-Scorerinnen waren


Stefanie Grigoleit 19 Punkte, Hilke Feldrappe 13 Punkte und Clara Wilke mit

10 Punkten. Dazu gesellten sich noch Leonie Kreyenfeld und Hannah Brown

mit je 8 Punkten. Die Berliner Mannschaft ist also in der Breite und Tiefe sehr

gut besetzt. Für das junge Braunschweiger Team kommt es darauf an, die

guten Leistungen aus den beiden Spielen gegen Osnabrück und Jena zu

transportieren. Ein Livestream wird angeboten. Am Rande der Begegnung wird

es einen großen Merchandising-Stand geben, wo sich Fans mit der aktuellen

Kollektion des LionPride versorgen können. Die Zuschauer erwartet also nicht nur ein Top-Spiel zweier Top-Teams der

Liga, sondern auch ein interessanter Rahmen. Spannung ist in jedem Fall

garantiert.




112 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen